Straßburg (AFP) Der US-Geheimdienstenthüller Edward Snowden hat in einer Video-Konferenz seine Forderung nach einem Ende der Massenüberwachung von Bürgern durch Geheimdienste bekräftigt. Die Technik ermögliche es heute, Profilbilder von Millionen von Menschen anzufertigen, gegen die keinerlei Verdacht vorliege, sagte der in Moskau im Exil lebende US-Bürger am Dienstag in der Konferenz mit Experten und Mitgliedern der Parlamentarischen Versammlung des Europarats in Straßburg.