Paris (AFP) Das Urteil gegen den französischen Schauspieler Gérard Depardieu wegen einer Trunkenheitsfahrt in Paris ist rechtskräftig. Depardieus Anwalt zog am Dienstag bei einem Gerichtstermin in der französischen Hauptstadt die Berufung des 65-Jährigen gegen seine Verurteilung zurück - der Filmstar war gar nicht erst zur Verhandlung erschienen. Die 4000 Euro Geldstrafe, zu der Depardieu im Juni verdonnert worden war, hat der Schauspieler ohnehin bereits gezahlt. Der ebenfalls verhängte sechsmonatige Führerscheinentzug dagegen trifft ihn nicht: Depardieu hat inzwischen eine belgische Fahrerlaubnis.