München (dpa) - Pep Guardiola ist von einem Weiterkommen des FC Bayern gegen Manchester United überzeugt. "Ich bin mir sicher, ins Halbfinale zu gehen", sagte der Trainer des deutschen Meisters vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League am Mittwoch in München.

Ein Scheitern des Titelverteidigers nach dem 1:1 im Hinspiel würde er persönlich als "großen mistake" (Fehler) bewerten. Denn Guardiola bekannte sich deutlich dazu, dass er nicht für Rekorde, sondern für Titelgewinne in München sei. Die Taktik gegen Manchester hat der Spanier bereits entworfen. Nur bei der Besetzung von zwei Positionen habe er aber noch "Zweifel".

Der Titelverteidiger muss in München ohne die Leistungsträger Bastian Schweinsteiger und Javi Martínez antreten. Vize-Kapitän Schweinsteiger hatte im Hinspiel in Manchester die Gelb-Rote Karte gesehen und ist in der entscheidenden zweiten Partie ebenso gesperrt wie der spanische Nationalspieler Martínez, der beim 1:1 in England die dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb erhalten hatte.

Bei den Bayern ist dafür der Brasilianer Dante nach seiner Sperre im Hinspiel wieder spielberechtigt. Manchester kann seinerseits in der Münchner Arena wieder auf Linksverteidiger Patrice Evra zurückgreifen. Einzige vorbelastete Akteure sind Bayern-Torjäger Mario Mandzukic und Manchesters Innenverteidiger Rio Ferdinand. Sie müssten bei einer Verwarnung im Falle des Weiterkommens ihres Teams im Halbfinal-Hinspiel pausieren.

UEFA-Pressemappe zum Spiel