Berlin (dpa) - Bei der Ökostrom-Förderung müssen sich rund 500 Unternehmen auf einen Wegfall der bisherigen Rabatte einstellen. Das sagte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel in Berlin. Demnach kommen künftig nur noch etwa 1600 Unternehmen in den Genuss der Erleichterungen. Bisher waren es 2100. Die Rabatte hatten die Strompreise belastet. Die Betriebe, die auch künftig die Ausgleichsregelung nutzen können, stehen laut Gabriel im internationalen Wettbewerb und hätten sehr hohe Energiekosten.