Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat eine Reform der Ökostrom-Förderung beschlossen, um den zuletzt starken Anstieg der Strompreise in Deutschland zu drosseln. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen.

Die Novelle des im Jahr 2000 eingeführten Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) sieht Förderkürzungen vor, zudem soll der Ausbau besonders der Windenergie an Land stärker gesteuert werden. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) rechnet damit, dass der Strompreis mit der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes bis 2017 stabil gehalten werden könnte und auch anschließend nur moderat steigt. Die Bürger und der Großteil der Unternehmen zahlen die Förderkosten über den Strompreis.

Aktuelles EEG

Infos zu Reformplänen

Liste befreiter Unternehmen

Zusammensetzung Ökostrom-Umlage

VIK-Strompreisindex

Aktueller Stand Ökostrom-Konto

Gabriels Gesetzentwurf

Aktuelles EEG

Infos zu Reformplänen

Ökostrom-Zahlungsflüsse Abbildung 55