London (dpa) - Das Rätsel um den frühen Tod von Bob Geldofs Tochter Peaches soll am Mittwoch eine Untersuchung des Leichnams klären. Die Obduktion werde in einem Krankenhaus der Grafschaft Kent stattfinden, berichten britische Medien unter Berufung auf die dortigen Behörden.

Danach werde entschieden, ob eine gerichtliche Untersuchung notwendig sei. Die 25-Jährige war am Montag in ihrem Haus in der Grafschaft Kent bei London tot gefunden worden.

Die Boulevardzeitung "Sun" berichtete am Dienstag, Polizisten hätten keine harten Drogen, keine sichtbaren Verletzungen und keinen Abschiedsbrief gefunden. Die Polizei wollte das weder bestätigen noch dementieren. Eine Straftat schloss sie aus und sprach von einem "ungeklärten und plötzlichen Tod".

Peaches Geldofs ältere Schwester Fifi Trixibelle postete am Dienstag ein Bild von sich und Peaches als Kinder im sozialen Netzwerk Instagram. "Meine schöne kleine Schwester... nicht mehr da, aber niemals vergessen. Ich liebe dich, Peaches", schrieb sie dazu. Viele Prominente und Bekannte der Familie Geldof zeigten sich bestürzt. Fans legten Blumen vor dem Grundstück nieder. Vater Bob Geldof hatte am Montagabend in einer Mitteilung geschrieben: "Sie war die Wildeste, Lustigste, Spaßigste, Cleverste, Witzigste und die Verrückteste von uns."

Die 25-Jährige, die als Model und Moderatorin arbeitete, hinterlässt zwei kleine Söhne im Alter von knapp einem und knapp zwei Jahren. In sozialen Netzwerken hatte sie zahlreiche Fotos ihrer Familie gepostet und sich als liebende Mutter gezeigt. "Ich würde nicht sagen, dass die Mutterschaft definiert, was ich bin, aber sie hat mein Leben eindeutig zum Besseren verändert", hatte sie dem britischen Magazin "Mother & Baby" vor Kurzem gesagt.

Irlands Präsident Michael Higgins, der seit Dienstag auf Staatsbesuch in Großbritannien ist, sagte am Dienstag: "Das ist so ein schweres Schicksal für eine Familie und all unsere Gedanken in dieser Zeit sind bei Peaches' Familie und ihren Freunden." Der britische Sänger Boy George twitterte: "Wir haben uns erst vor einem Monat gesprochen, und sie sah wie ein Engel aus."

Noch am Sonntag hatte Peaches Geldof ein Babyfoto von sich und ihrer verstorbenen Mutter, der Fernsehmoderatorin Paula Yates, veröffentlicht. Yates starb im Jahr 2000 an einer Überdosis Heroin.

Tweet Boy George

Tweet Peaches Geldof

Bericht Mother & Baby

Fifis Geldofs Post auf Instagram