Den Haag (SID) - Die deutschen Hockey-Frauen haben in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft (31. Mai bis 14. Juni) einen kleinen Dämpfer einstecken müssen. Das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders unterlag im WM-Austragungsort Den Haag im ersten von zwei Tests gegen Belgien mit etwas Pech 2:3. Am Mittwoch (13.00 Uhr) kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. 

Kristina Hillmann brachte die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) in Führung (11.), nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Belgierinnen erhöhte Franzisca Hauke (26.). Den entscheidenden Treffer kassierten die deutschen Damen erst in der 70. Minute, zuvor war ein Treffer von Hannah Gablac (69.) nicht anerkannt worden.

"Das Ergebnis ist in der Vorbereitung eher zweitrangig. Insgesamt haben wir vor allem in der ersten Hälfte ein gut strukturiertes Spiel gezeigt. Die Mädels haben viele gute Sachen gemacht, waren vor allem in der Defensive sehr variabel. Insgesamt müssen wir aus unseren Chancen aber mehr machen", sagte Mülders.