Hamburg (SID) - Volleyball-Bundesligist VT Aurubis Hamburg kann auch in der kommenden Saison in der höchsten deutschen Frauen-Spielklasse antreten. Der sportlich abgestiegene Verein hatte beim Ligaverband einen Antrag auf eine Erstligalizenz gestellt, dieser wurde nun vom Vorstand bewilligt.

Da kein Zweitligist nachrücken möchte, bleiben die Hamburgerinnen auch in der kommenden Saison erstklassig. Allerdings steht die wirtschaftliche Prüfung im Rahmen der Lizenzvergabe noch aus. Erst wenn alle Vorgaben der Deutschen Volleyball-Liga (DVL) erfüllt sind, wird die endgültige Spielerlaubnis erteilt.