Ankara (AFP) Nach seinem Triumph bei den Kommunalwahlen hat der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan seinen Gegnern erneut mit Strafverfolgung gedroht. "Alle Verantwortlichen werden vor Gericht gebracht", sagte Erdogan am Dienstag bei der ersten Fraktionssitzung seiner Partei für Entwicklung und Gerechtigkeit (AKP) seit den Kommunalwahlen Ende März. "Wir werden diese Art gemeiner Taten nicht vergeben, diesen Verrat. Unser Volk hat uns ein Mandat gegeben, sie zu bekämpfen", sagte der Ministerpräsident.