Tunis (AFP) Ein wichtiger Drehort der "Star-Wars"-Saga droht vom Wüstensand der Sahara verweht zu werden. Um den Schauplatz zahlreicher Szenen vor wandernden Dünen zu bewahren, hat Tunesien eine internationale Spendenkampagne gestartet. Ziel von "Save Mos Espa" - benannt nach der Heimat von Anakin Skywalker alias Darth Vader - sei es, 300.000 Dinar (umgerechnet rund 137.000 Euro) zu sammeln, um den Ort Ong Jmel im Süden des Landes zu retten, erklärte das Tourimusministerium am Dienstag in Tunis.