Berlin/Stuttgart (dpa) - Daimler-Chef Dieter Zetsche muss sich heute den Fragen der Aktionäre stellen. Auf der Hauptversammlung in Berlin dürfte es dabei unter anderem um seine Doppelfunktion als Vorstandschef von Daimler und der Autosparte Mercedes-Benz Cars gehen.

Aus den Fondsgesellschaften DWS und Union Investment waren zuvor Forderungen laut geworden, Zetsche solle einen Teil seiner Verantwortung abgeben. Insgesamt dürfte die Veranstaltung aber wesentlich ruhiger verlaufen als noch im Vorjahr. Milde stimmen dürften die Aktionäre, dass der Dax-Konzern zuletzt die Ziele für 2013 übertroffen hat. Davon gestärkt rechnen die Schwaben 2014 mit Zuwächsen bei Umsatz, Absatz und operativem Ergebnis.

Daimlers Aktionärsstruktur

Tagesordnung Hauptversammlung

Daimler-Geschäftsbericht 2013