Berlin (AFP) Der Verdruss vieler Bürger über den Finanzsektor macht Bundespräsident Joachim Gauck Sorgen. Er habe zwar Verständnis dafür, dass das Vertrauen der Bürger in die Banken sieben Jahre nach Beginn der Finanzkrise "angesichts mancher Exzesse" erschüttert sei, sagte Gauck am Mittwoch in einer Rede auf dem Deutschen Bankentag in Berlin. Diese Kritik schlage aber bisweilen um "in eine ganz allgemeine Skepsis gegenüber der Marktwirtschaft". Das halte er für "fatal". Hier würden "Wettbewerb und Freiheit für das Problem gehalten - und nicht deren Missbrauch", sagte der Präsident.