Paris (AFP) Frankreichs neuer Premierminister Manuel Valls hat drastische Einschnitte im Sozialbereich angekündigt. Neben den zehn Milliarden Euro Einsparungen bei der Krankenkasse würden elf Milliarden Euro bei "anderen Ausgaben der Sozialversicherungen" bis 2017 gekürzt, sagte Valls am Mittwoch in den Sendern BFMTV und RMC. Details wollte er noch nicht nennen. Valls verwies lediglich auf Möglichkeiten bei der "Verwaltung der Sozialkassen" oder im Krankenhausbereich.