Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat laut einem Zeitungsbericht vergeblich von der US-Regierung Einblick in ihre NSA-Akte verlangt. Das Bundesinnenministerium habe im Oktober 2013 "um Auskunft zu dem Sachverhalt gebeten", berichtete die "Sächsische Zeitung". Entsprechende Angaben habe Washington gegenüber der Bundesregierung aber nicht gemacht, schreibt das Blatt. Die Zeitung beruft sich auf die Antwort des Ministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen-Fraktion.