Bagdad (AFP) Bei einer Serie von Anschlägen sind im Irak am Mittwoch mindestens sieben Menschen getötet worden. In der Hauptstadt Bagdad seien sechs Autobomben explodiert, erklärten Rettungs- und Sicherheitskräfte. Die Anschläge wurden demnach in fünf mehrheitlich von Schiiten bewohnten Vierteln verübt. Mehr als 30 Menschen seien dabei verletzt worden.