Bogotá (AFP) Bei einem Angriff mutmaßlicher FARC-Rebellen auf einen Justizkonvoi sind in Kolumbien zwei Polizisten und ein Zivilist getötet worden. Die Attacke ereignete sich am Dienstag (Ortszeit) in der südwestlichen Provinz Caquetá. Sie sei das Werk von "Drogen-Terroristen" der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC), schrieb Verteidigungsminister Juan Carlos Pinzón auf Twitter. Die Polizisten wollten einen mutmaßlichen Drogenhändler zu einem Gericht bringen. Der Verdächtige ist unter den Toten.