Kiew (dpa) - Die ukrainische Regierung hat den prorussischen Aktivisten im Osten des Landes mit einem gewaltsamen Vorgehen der Sicherheitskräfte gedroht. Diejenigen, die auf Konflikt setzen, würden die Härte des ukrainischen Staates zu spüren bekommen, sagte Innenminister Arsen Awakow. Einem Fernsehbericht zufolge verlegte die prowestliche Führung in Kiew Militärtechnik in die Stadt Lugansk, wo moskautreue Aktivisten ein Gebäude des Geheimdienstes besetzt hielten. Awakow sprach von einem "Anti-Terror-Einsatz".