Pittsburgh (dpa) - Ein 16-Jähriger hat mit Messern an einer High-School in den USA 19 Mitschüler und einen Wachmann verletzt, acht von ihnen schwer. Der Täter wurde gefasst und mit Schnittwunden an den Händen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Die verletzten Schüler seien zwischen 14 und 17 Jahren alt, so die Polizei. Viele der Verletzten hatten tiefe Schnittwunden, wie Krankenhausärzte berichteten. Mehrere Opfer mussten notoperiert werden. Welches Motiv hinter der Tat steckt, ist noch unklar.