Jerusalem (AFP) Anhaltende Angriffe radikaler Siedler auf Sicherheitskräfte im besetzten Westjordanland haben die israelische Regierung unter Zugzwang gesetzt. Nachdem israelische Grenzpolizisten am Vortag tatenlos zusahen, als Siedler ihren Wachposten kurz und klein schlugen, wurde am Mittwoch das israelische Sicherheitskabinett zu Beratungen zusammengerufen, wie der staatliche Rundfunk meldete. Die Armeeführung hatte wegen der Vorfälle von der Regierung Anweisungen für die Sicherheitskräfte gefordert, die eigentlich zum Schutz der Siedler abgestellt sind.