Ankara (AFP) Die oberste Wahlbehörde der Türkei (YSK) hat einen Antrag der Opposition auf Annullierung der Kommunalwahl in Ankara endgültig zurückgewiesen. Wie türkische Medien am Mittwoch berichteten, fiel die Entscheidung einstimmig aus. Die sozialdemokratisch-kemalistische Oppositionspartei CHP hatte am Sonntag die oberste Wahlbehörde des Landes eingeschaltet. Schon in unterer Instanz hatte die lokale Wahlbehörde in der vergangenen Woche einen Antrag auf Neuauszählung der Stimmen abgelehnt.