Paris (AFP) In einer Gruppe von glattrasierten Männern hat ein Bärtiger bei Frauen die besten Chancen - sein Alleinstellungsmerkmal macht ihn einer Studie zufolge besonders attraktiv. Umgekehrt finden Frauen in einer Gruppe von Bärtigen einen glattrasierten Mann besonders anziehend, wie es in einer am Mittwoch im britischen Fachmagazin "Biology Letters" veröffentlichten Studie heißt. Das Forschungsergebnis bringt neue Erkenntnisse zur Theorie der sexuellen Selektion und könnte helfen zu erklären, warum sich Moden ändern.