Baierbrunn (AFP) Trennung, Tod oder eine schwere Erkrankung: Mehr als zwei Drittel der Bundesbürger haben schon eine schwere Lebenskrise hinter sich. Das ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage des Apothekenmagazins "Senioren Ratgeber". Häufigster Auslöser war demnach der Tod eines Freundes oder von Angehörigen. Mehr als jeder Dritte (36,1 Prozent) gab an, dadurch in eine Krise gestürzt zu sein.