Berlin (AFP) Bund und Länder sind uneins über die künftige Finanzierung des Krankenhauswesens in Deutschland. Die Länder regten auf einer Konferenz der Gesundheits- und Sozialminister einen Umstrukturierungsfonds des Bundes in Höhe von 500 Millionen Euro an, wie die Hamburger Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) nach den Beratungen sagte. Er solle zu 50 Prozent von den Ländern kofinanziert werden. Damit könnten bisherige Kliniken zu Gesundheitszentren umgebaut werden, die Maßnahmen etwa zur Rehabilitation anbieten könnten. Es gehe darum, etwas für die "älter werdende Bevölkerung zu schaffen".