Berlin (AFP) Nach dem Wegfall der Sperrklausel bei der Europawahl am 25. Mai haben die kleinen Parteien gute Chancen, ins EU-Parlament einzuziehen. Ausgehend von den Ergebnissen der Europawahl von 2009 könnten schon 0,5 Prozent der Stimmen ausreichen, um einen Sitz zu erringen, sagte Bundeswahlleiter Roderich Egeler am Mittwoch vor der Presse in Berlin. Die Zahl der benötigten Stimmen beträgt demnach 130.000. Genau lasse sich dies aber nicht prognostizieren, sagte Egeler. Es hänge unter anderem von der Wahlbeteiligung ab.