Nürnberg (AFP) In der CSU regt sich Widerstand gegen den Führungsstil von Parteichef Horst Seehofer. "Der Umgang des Parteivorsitzenden mit Führungskräften entspricht nicht dem, was man von einer Partei mit christlichen Grundsätzen erwarten darf", sagte der Bundestagsabgeordnete und frühere Finanzstaatssekretär, Hartmut Koschyk (CSU), der "Nürnberger Zeitung" vom Mittwoch. Der frühere Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) schloss sich der Kritik an.