Osnabrück (AFP) Die deutschen Ei-Produzenten befürchten wegen niedrigerer Zölle eine "Schwemme von Billig-Eiern" aus der Ukraine. Eine Importwelle könne zu weiter sinkenden Preisen führen, sagte der Vorsitzende des Bundesverbands Deutsches Ei (BDE), Günter Scheper, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Mittwoch. Dadurch würden die einheimischen Produzenten weiter unter Druck geraten, warnte er. In der Ukraine sei - anders als in Deutschland - weiterhin die konventionelle Käfighaltung von Legehennen erlaubt.