Dresden (AFP) Deutsche und tschechische Ermittler haben einer Autoknackerbande das Handwerk gelegt. Vier Tatverdächtige zwischen 34 und 45 Jahren aus Tschechien wurden festgenommen, wie das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen und die Staatsanwaltschaft Dresden am Mittwoch mitteilten. Die aus dem Großraum Usti nad Labem stammende Bande soll mindestens 140 Autos gestohlen haben, den Großteil davon im Raum Dresden. Anschließend wurden die Wagen in Garagen und Werkstätten in Tschechien zerlegt und die Einzelteile weiterverkauft.