Wiesbaden (AFP) Bei Unfällen im Straßenverkehr sind im vergangenen Jahr weniger Motor- und Fahrradfahrer ums Leben gekommen. Im Jahr 2013 starben 995 Zweiradfahrer oder -mitfahrer bei Verkehrsunfällen und damit 8,3 Prozent weniger als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Die Zahl der Verletzten sank demnach um 5,1 Prozent auf 112.967.