Toronto (SID) - Die Florida Panthers haben nach der enttäuschend verlaufenen NHL-Saison zumindest in der Lotterie gewonnen und dürfen sich beim diesjährigen Draft (27./28. Juni) das nach ihrer Einschätzung größte Eishockey-Talent sichern. Bei der Ziehung in Toronto machte Florida das Rennen, obwohl Ligaschlusslicht Buffalo Sabres die größten Chancen hatte (25 Prozent). Doch das Glück meinte es nicht gut mit dem Team der Nationalspieler Christian Ehrhoff und Alexander Sulzer.

Nach Florida und Buffalo sind beim Draft in Philadelphia die Edmonton Oilers, die Calgary Flames und die New York Islanders dran. Bei einem dieser Teams wird voraussichtlich Supertalent Leon Draisaitl landen. Der 18 Jahre alte Stürmer wird in der Liste der NHL-Scouts auf Rang vier geführt. Draisaitl hat in den vergangenen beiden Jahren in der kanadischen Juniorenliga WHL für die Prince Albert Raiders gespielt und zuletzt sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft gegeben.