São Paulo (SID) - Die brasilianische Polizei hat bei einer Anti-WM-Demonstration in São Paulo hart durchgegriffen und 54 Personen festgenommen. 58 Tage vor Beginn der Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft (12. Juni bis 13. Juli) waren etwa 1000 Demonstranten am Dienstagabend über die Straße Avenida Paulista gezogen. 

Sie trugen Banner mit dem Slogan "Es wird keine WM geben!", verbrannten eine brasilianische Flagge und warfen die Scheiben von zwei Banken ein. Anschließend flüchteten sie in eine U-Bahn-Station, wo die Polizei sie umzingelte.