Köln (SID) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat bereits zwei Monate vor dem Start der Weltmeisterschaft in Brasilien Gewissheit auf volle Ränge in den Stadien. Wie FIFA-Präsident Joseph S. Blatter in einer Twitter-Nachricht mitteilte, sind alle Tickets für die Begegnungen der DFB-Auswahl vergriffen.

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw trifft in der Gruppe G auf Portugal (16. Juni), Ghana (21. Juni) und die USA mit Trainer Jürgen Klinsmann (26. Juni). Noch 45.275 Restkarten sind laut Blatter für insgesamt zwölf Spiele zu bekommen, darunter etwa die Duelle zwischen Kolumbien und Griechenland, Uruguay und Costa Rica oder der Schweiz und Ecuador.

Am Dienstag war die letzte Verkaufsphase von Tickets für das Turnier am Zuckerhut (12. Juni bis 13. Juli) gestartet worden. In der sogenannten Last-Minute-Verkaufsphase stehen 199.519 Karten zur Verfügung, nach vier Stunden waren davon bereits 126.837 vergeben.