Tokio (AFP) Die in schwere Turbulenzen geratene Bitcoin-Börse MtGox wird künftig von einem gerichtlich entsandten Aufseher kontrolliert. Ein Gericht in der japanischen Hauptstadt Tokio lehnte am Mittwoch einen Antrag für ein Sanierungsverfahren ab und setzte einen Anwalt als vorläufigen Verwalter ein, wie MtGox-Gründer Marc Karpelès mitteilte. Der zum Verwalter berufene Nobuaki Kobayashi erklärte, es sei damit zu rechnen, dass das Gericht in Kürze ein Insolvenzverfahren eröffne.