Berlin (dpa) - Deutschland wird sich zunächst mit einem Schiff und sechs Kampffliegern an der Verstärkung der Nato-Präsenz in den östlichen Bündnisstaaten beteiligen. Der Tender "Elbe" mit rund 45 Soldaten Besatzung soll von Ende Mai bis Anfang August ein Minenräum-Manöver in der Ostsee leiten. Zudem sollen sich bis zu sechs Jets vom Typ "Eurofighter" ab September für vier Monate an der Luftraumüberwachung über dem Baltikum beteiligen. Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hatte zuvor eine Verstärkung der militärischen Präsenz angekündigt.