Seoul (AFP) Ein verheerendes Fährunglück hat ganz Südkorea am Mittwoch in Schockzustand versetzt. Vor der Küste des Landes kenterte ein Schiff mit 459 Menschen an Bord, die meisten davon Schüler auf Klassenfahrt. Am Abend (Ortszeit) wurden noch immer fast 300 Menschen vermisst. "Ich befürchte, es gibt nur wenig Hoffnung für die im Schiff Eingeschlossenen", sagte ein Sprecher der Rettungsmannschaften.