Juba (AFP) Die südsudanesischen Streitkräfte haben nach eigenen Angaben die Kontrolle über die strategisch wichtige Ölstadt Bentiu verloren. Der Sprecher der Armee von Präsident Salva Kiir, Philip Aguer, erklärte am Mittwoch, die Rebellen des ehemaligen Vize-Präsidenten Riek Machar seien am Vortag in die Stadt einmarschiert. Die Regierungstruppen seien zuvor aus Bentiu, der Haupstadt des ölreichen Bundesstaats Unity, abgezogen.