Kramatorsk (AFP) Angesichts des massiven prorussischen Widerstandes hat eine ukrainische Militärkolonne im Osten des Landes am Mittwoch die Waffen gestreckt. Die Soldaten begannen in der Stadt Kramatorsk damit, vor einem uniformierten Mann ohne Abzeichen ihre Waffen unbrauchbar zu machen, wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Die Kolonne gepanzerter Fahrzeuge war umringt von einer Gruppe prorussischer Aktivisten. Im Gegenzug erhielten die Soldaten die Zusicherung, den Rückweg antreten zu können.