Dallas (dpa) - Basketball-Star Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben ihr letztes Vorrundenspiel in der nordamerikanischen Profiliga NBA in der Verlängerung verloren.

Durch das 105:106 bei den Memphis Grizzlies vor 17 323 Zuschauern verspielten die Texaner Platz sieben in der Western Conference und müssen als Tabellenachter in den Playoffs gegen die San Antonio Spurs antreten. Gegen den Texas-Rivalen haben die Mavs seit mehr als zwei Jahren nicht mehr gewonnen und die letzten neun Spiele verloren.

Bester Werfer bei Dallas war einmal mehr Nowitzki mit 30 Punkten. Bei den Gastgeber sammelte Zach Randolph mit 27 Zählern die meisten Punkte. Die Begegnung entschied jedoch Mike Conley mit zwei verwandelten Freiwürfen eine Sekunde vor dem für Dallas bitteren Ende. 45 Sekunden vor dem Ende lagen die Gäste nach einem Dreier von Nowitzki noch in Führung, ehe Conley verkürzte. Später wurde der Aufbauspieler nach einem Fehlwurf von Monta Ellis gefoult und durfte an die Freiwurflinie.

Einen 111:103 Auswärtssieg schafften die ebenfalls für die Playoffs qualifizierten Atlanta Hawks bei den Milwaukee Bucks. Der ehemalige Braunschweiger Dennis Schröder spielte 14 Minuten und erzielte vier Punkte. Atlanta hatte sich als Achter für die Playoffs qualifiziert.

Erstmals in der Ära von Dirk Nowitzki starten die Dallas Mavericks vom letzten Playoffplatz acht in die K.o.-Runde der NBA.

Statistik Dallas

Statistik Atlanta