Köln (AFP) Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat vor dem anstehenden Krisentreffen zur Ukraine eine "klare Ansage" aus Moskau gefordert. Russland müsse bei der Vierer-Konferenz in Genf klarstellen, was die politischen Ziele der Regierung seien, sagte Erler am Donnerstagmorgen im WDR. Moskau müsse seine Partner etwa darüber aufklären, ob es "tatsächlich eine Aufspaltung der Ukraine" wünsche.