Straßburg (AFP) Das Europaparlament hat Russland nachdrücklich vor einem militärischen Eingreifen im Osten und Süden der Ukraine gewarnt. Die Ukraine habe laut Artikel 51 der UN-Charta das Recht zur Verteidigung ihrer territorialen Integrität, hieß es am Donnerstag in einer Entschließung des Parlaments. Moskau dürfe dies nicht als Vorwand "für eine groß angelegte militärische Invasion" nutzen. Die EU-Volksvertretung verurteilte zugleich die "Akte der Destabilisierung und Sabotage durch prorussische, bewaffnete, militärisch ausgebildete und ausgesprochen koordiniert vorgehende Separatisten unter Führung russischer Spezialeinheiten".