Cottbus (SID) - Energie Cottbus darf mindestens eine weitere Woche auf den Klassenerhalt in der 2. Liga hoffen. Das Team von Trainer Jörg Böhme kam gegen den FC St. Pauli zu einem 1:1 (0:0) und hat drei Spieltage vor Schluss sechs Punkte Rückstand auf Dynamo Dresden auf dem Relegationsplatz.

Den Punkt für die Lausitzer rettete Ivica Banovic per Foulelfmeter (87.). St. Pauli verpasste trotz des Tors von Lennart Thy (60.) den Sprung auf Rang vier, bei fünf Zählern Rückstand auf Rang drei ist der Traum von der Bundesliga so gut wie ausgeträumt.

Vor einer fast verwaisten Nordwand - Cottbus war wegen zweier Wurfattacken zu einem Teilausschluss der Fans verurteilt worden - gaben die Gastgeber nach dem Anpfiff den Ton an. Gegen die Hamburger erarbeitete sich das Team von Jörg Böhme zunächst ein Übergewicht - ohne sich jedoch die großen Chancen zu erspielen.

Die Gäste zeigten dagegen zu Beginn nicht, dass sie ihre nur noch minimale Chance auf den Aufstieg nutzen wollten. Das 0:0 zu Pause spiegelte den Spielverlauf treffend wieder, von beiden Mannschaften kam zu wenig.

Nach der Pause erhöhten die Gäste das Tempo und hatten die erste 100-prozentige Torchance. Nach einem Freistoß kam Philipp Ziereis vor dem fast leeren Tor zum Abschluss, doch Ivica Banovic rettete spektakulär auf der Linie (53.). Nur wenig später machte es Thy dann besser und traf nach Vorarbeit von Christopher Buchtmann.