Sandhausen (SID) - Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf bleibt unter Aushilfscoach Oliver Reck auf Erfolgskurs. Die Rheinländer sicherten sich mit einem 3:0 (2:0) beim SV Sandhausen den dritten Sieg in Serie unter Reck und kletterten am 31. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga zumindest vorerst auf Rang acht. Der etatmäßige Torwarttrainer vertritt Chefcoach Lorenz-Günther Köstner (Nervenblockade im Nackenbereich) und hat in nur sechs Spielen 15 der 43 Düsseldorfer Punkte gesammelt.

Ben Halloran (3.) und ein Doppelpack des Österreichers Michael Liendl (9./51.) sorgten für den elften Saisonsieg. Sandhausen, dessen Torhüter Manuel Riemann einen Foulelfmeter von Liendl parierte (79.), kassierte die zweite Heimniederlage in Folge, bleibt aber Siebter.

Die Fortuna setzte vor 5750 Zuschauern zwei schnelle Ausrufezeichen: Halloran vollendete einen sehenswerten Spielzug nach Vorlage von Erwin Hoffer und erzielte seinen dritten Treffer im dritten Spiel in Folge. Liendl legte nur sechs Minuten später mit seinem ersten Zweitligator nach und sorgte für einen handfesten Streit in der Sandhäuser Abwehr: Keeper Riemann und Seyi Olajengbesi gingen aufeinander los und konnten nur mit Mühe getrennt werden.

In der Folge zog sich Düsseldorf zurück und überließ den Gastgebern das Spiel. Da die Sandhäuser damit aber merklich überfordert waren, verlief die Partie lange ohne Höhepunkte. Erst der schön herausgespielte zweite Treffer von Liendl änderte das.