Mainz (SID) - Trainer Thomas Tuchel vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 hat vor dem Duell beim Pokalfinalisten Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr/Sky) einmal mehr mit dem ihm eigenen Humor geglänzt. Dass seiner Mannschaft für ein Europapokal-Ticket auch der derzeitige siebte Rang genügen würde, bedeute ihm nichts, sagte Tuchel am Donnerstag im Rahmen der Pressekonferenz. Auf mögliche Parallelen zu seinem Dortmunder Kollegen Jürgen Klopp gefragt, reagierte der 40-Jährige ebenfalls nicht ganz ernst.

"Er ist sehr unterkühlt, sehr zurückhaltend und sehr sachlich. Ich denke, er könnte mehr aus sich herausgehen. Aber er arbeitet daran", sagte Tuchel. Er glaube zudem, dass die Fernsehsendung "Wetten, dass..?" wieder aufgelegt wird, "wenn Jürgen als Trainer eine Pause macht. Ich würde mir das wünschen und dann wieder gucken."

Für einen Sieg in Dortmund müsste laut Tuchel unterdessen alles passen. "Wir trauen uns auf alle Fälle zu, dort zu gewinnen. Wir brauchen mannschaftlich aber eine sehr starke Leistung. Dazu brauchen wir aber eine Dortmunder Mannschaft, die nicht in Höchstform ist", sagte Tuchel, der weiterhin auf Nicolai Müller (Knieprobleme) und den Südkoreaner Joo-Ho Park (Entzündung am Fuß) verzichten muss.