Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin hat sich nach dem Einsatz von ukrainischen Regierungstruppen in der krisengeschüttelten Ostukraine für Verhandlungen zur Lösung des Konflikts ausgesprochen.

Weder Flugzeuge noch Panzer könnten die Krise lösen, sagte Putin am Donnerstag in Moskau. In der landesweiten Fernsehsendung "Direkter Draht" forderte der Präsident die ukrainische Führung zum "echten Dialog" mit der russischsprachigen Bevölkerung auf.

Zugleich wies er erneut Vorwürfe zurück, russisches Militär oder Instrukteure steuerten die Lage. "Es sind die Herren jener Region", sagte Putin. Mit ihnen müsse geredet werden.

Direkter Draht