Dublin (dpa) - Vier Jahre lang hat der irische Priester Ray Kelly Hochzeitspaaren seine ganz persönliche Version von Leonard Cohens "Halleluja" vorgetragen. Vor ein paar Wochen stellte ein Hochzeitsgast sein Video des Gottesdienstes auf das Videoportal YouTube - und machte den Priester aus Irland zum Star. Der Clip wurde bereits mehr als 28 Millionen Mal abgerufen. Er müsse nun Medienanfragen aus Neuseeland und Asien beantworten, sagte Kelly der BBC. Es gebe auch Anfragen großer Plattenfirmen.