Berlin (dpa) - Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert (SPD), erwartet mittlerweile, dass der neue Berliner Flughafen BER erst nach 2017 seinen Betrieb aufnehmen wird.

"Ich persönlich würde nichts darauf verwetten, dass der Flughafen vor 2017 in Betrieb geht, sagte Burkert der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstag). "Alle Hinweise, die ich habe, deuten eher darauf hin, dass es noch später wird."

Für den neuen Flughafen steht noch immer kein Eröffnungstermin fest. Planungsfehler, Baumängel und Technikprobleme verhinderten schon vier Eröffnungstermine seit 2011. Flughafenchef Hartmut Mehdorn will erst am Jahresende einen verbindlichen Termin nennen. Ein Start vor 2016 gilt bereits als unwahrscheinlich.

"Der nächste Eröffnungstermin, der genannt wird, muss unbedingt eingehalten werden", bekräftigte Burkert frühere Äußerungen. Der Ausschussvorsitzende sprach sich dafür aus, dass Mehdorn auf dem Chefsessel der Flughafengesellschaft bleibt. "Herr Mehdorn muss das Projekt mit dem Aufsichtsrat zu Ende führen. Er ist im Film", sagte der SPD-Politiker. "Und ich sehe auch niemanden, der bereit wäre, die Aufgabe des Flughafenchefs jetzt zu übernehmen."