Eindhoven (SID) - Der deutsche Hockey-Meister Rot Weiss Köln ist im Achtelfinale der Euro Hockey League (EHL) gescheitert. Die Kölner unterlagen dem Racing Club aus Brüssel beim Finalturnier in Eindhoven mit 2:3 im Penaltyschießen. Zum Ende der regulären Spielzeit hatte es 2:2 gestanden. Die Tore für die Kölner erzielte Nationalspieler Marco Miltkau (35./42.).

"Wenn man auf dem Niveau nur zwei Gegentore bekommt, ist eigentlich alles gut, nur vorn haben wir uns nicht genug belohnt ? da fehlte die Durchschlagskraft", sagte Kölns Trainer Frederik Merz: "Unser Anspruch war relativ hoch, daher ist die Gefahr da, mit maximaler Enttäuschung hier rauszugehen. Aber ich finde, wir haben uns eigentlich nichts vorzuwerfen, haben viel probiert."

In der vergangenen Saison hatte Rot Weiss den Einzug ins Finale nur knapp verpasst. Damit ist der Harvestehuder THC letzter deutscher Vertreter in der "Königsklasse". Der HTHC hatte sich am Mittwoch in einem deutschen Achtelfinal-Duell gegen Uhlenhorst Mülheim 1:0 durchgesetzt. Am Freitag treffen die Hamburger in der Runde der letzten Acht auf den Club de Campo aus Madrid (11.30 Uhr).