Juba (AFP) Bei einem Angriff bewaffneter Männer auf einen UN-Stützpunkt in der südsudanesischen Stadt Bor sind nach Angaben der Vereinten Nationen dutzende Zivilisten und zwei UN-Soldaten verletzt worden. Die Angreifer hätten am Donnerstag den Eingang des Stützpunkts durchbrochen und das Feuer auf die Zivilisten eröffnet, hieß es in einer UN-Erklärung. Die Blauhelmsoldaten hätten das Feuer erwidert und die Angreifer zum Rückzug gezwungen.