Rom (AFP) Bei einem Osterritual hat Papst Franziskus am Gründonnerstag zwölf Behinderten die Füße gewaschen, darunter einem Muslim. Der 77-jährige Papst kniete in einem Therapiezentrum in Rom zwölf Mal nieder, um den neun Italienern und drei Ausländern im Alter zwischen 18 und 86 Jahren die Füße zu waschen und zu küssen. Dabei hatte er trotz Unterstützung durch zwei Priester Mühe, sich jedes Mal hinzuknien und wieder zu erheben.