Brüssel (AFP) In der krisengeplagten Eurozone ist die Neuverschuldung 2013 zwar leicht auf drei Prozent zurückgegangen, die Gesamtverschuldung der 18 Euro-Länder stieg allerdings auf 92,6 Prozent der Wirtschaftsleistung (BIP) an. Deutschland hat nach den am Mittwoch vom Europäischen Statistikamt Eurostat vorgelegten Zahlen im vergangenen Jahr praktisch einen ausgeglichenen Haushalt erreicht. Dagegen gingen beim größten Sorgenkind Griechenland sowohl die Neuverschuldung als auch der Gesamtschuldenstand weiter deutlich nach oben - allen Sparanstrengungen zum Trotz.