Montréal (SID) - Die Montréal Canadiens haben als erstes Team die zweite Runde der Play-offs in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL erreicht. Der Rekordmeister setzte sich in der best-of-seven-Serie gegen Tampa Bay Lightning nach einem 4:3 vor heimischem Publikum mit 4:0 durch. Den Siegtreffer für die Gastgeber erzielte Max Pacioretty erst 42,6 Sekunden vor Ende des letzten Drittels. 

Die Canadiens bekommen es im Conference-Halbfinale nun mit dem Gewinner der Serie zwischen den Boston Bruins und den Detroit Red Wings zu tun. Das Team des derzeit verletzten deutschen Nationalspielers Dennis Seidenberg führt nach einem 3:0 in Detroit mit 2:1. Nach einer überraschenden Niederlage zum Auftakt der Play-offs hatte der Favorit im zweiten Heimspiel in die Erfolgsspur zurück gefunden und geht nun mit breiter Brust in die zweite Auswärtspartie am Donnerstag, bevor die Bruins am Samstag erneut Heimrecht haben.

Die San Jose Sharks brauchen derweil nur noch einen Sieg, um in die nächste Runde einzuziehen. In der Serie gegen die Los Angeles Kings steht es nach einem 4:3 n.V. der "Haie" in Los Angeles nun 3:0. Die New York Rangers gewannen ihr erstes Auswärtsspiel bei den Philadelphia Flyers mit 4:1 und gingen in der Serie mit 2:1 in Führung.